Ich möchte Sie auf eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema

„Lehrkräfte mit einer anerkannten Behinderung im schulischen Alltag“

am 20.11.2017

aufmerksam machen.

In dieser eintägigen und schulformübergreifenden Veranstaltung, die von der Vertrauensperson Angelika Meinhold (zuständig für Gesamtschule, Primus-, Gemeinschafts- und Sekundarschule) und mir als Moderatoren durchgeführt wird, erhalten gleichgestellte, schwerbehinderte Kolleginnen und Kollegen die Gelegenheit, im Kreise ebenfalls Betroffener Informationen über ihre rechtliche Situation am Arbeitsplatz zu bekommen. Kolleginnen und Kollegen mit einem GdB von 30 oder 40 sind zu dieser Veranstaltung ebenfalls eingeladen.
Folgende Themen sind vorgesehen:

        • Erarbeitung relevanter Aspekte der rechtlichen Situation behinderter (mit einem GdB von 30 oder 40), schwerbehinderter und gleichgestellter Lehrerinnen und Lehrer im Schulalltag. Ziel ist es, den Teilnehmenden auf der Grundlage des Sozialgesetzbuches IX, der Richtlinie für den öffentlichen Dienst und der Inklusionsvereinbarung Grundkenntnisse von für sie wichtige Bestimmungen zu vermitteln.
           
        • Schwerbehinderung: Verlängerung/ Heilungsbewährung/
          Erlöschen des SB-Schutzes → Schutzfrist
          Gleichstellung: Antrag /Unterschiede zur Schwerbehinderung
           
        • Gesprächsführung/ Verhandlungsstile
           
        • Jahresgespräch, Stundenplan, Aufsicht, BEM und Wiedereingliederung
          zusätzliche Stundenermäßigung, Amtsarzt; Teildienstfähigkeit,
           
        • Arbeitsplatzausstattung
           
        • Ausscheiden aus dem Dienst


Fragen und Probleme aus der alltäglichen Arbeitssituation werden genügend Raum finden und sowohl für verbeamtete als auch für tarifbeschäftigte Lehrkräfte beantwortet werden.

Die Fortbildung beginnt um 9:00 Uhr und endet um 16:30 Uhr.
Sie findet statt im Dienstgebäude der Bezirksregierung Düsseldorf, Am Bonneshof 35.

Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier.

Die Anmeldefrist endete am 06.10.2017.

Einen Flyer zu der Fortbildung können Sie hier ausdrucken.

Wichtig zu wissen: Schwerbehinderte und gleichgestellte Lehrkräfte haben ein Recht auf Fortbildung. Sie sind zu Fortbildungsmaßnahmen bevorzugt zuzulassen.



Die Schwerbehindertenvertretung ist zu beteiligen.

Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung: 02058 788 699 oder mailen Sie mir.

Natürlich habe ich mich um eine sorgfältige Recherche bemüht. Aber Sie wissen ja, dass überall, wo Menschen arbeiten, auch Fehler gemacht werden können. Für die Richtigkeit der Informationen kann deshalb keinerlei Gewähr übernommen werden. 
Für Anregungen, Verbesserungsvorschläge und Hinweise auf Fehler dieser Seite bin ich dankbar.

X-Stat.de  

 

 

Fortbildung für behinderte Lehrkräfte November 2017